S4F Mz/Wi meets ÖDP Mainz

„S4F Mz/Wi meets“: Treffen der Scientists for Future Mainz/Wiesbaden mit der ÖDP Mainz. Von links nach rechts: Beatrice Bednarz, Roland Bednarz (beide S4F), Ingrid Pannhorst, Christiane Drescher, Rebecca Möhle, Dr. Claudius Moseler (alle vier ÖDP), Niklas Litzenberger, Dr. Johanna Kranz (beide S4F) und Ulrich Frings (ÖDP)

Im Haus der Jugend Mainz haben wir uns am 18.07.

Leserbrief: Zukunft gibt es nur mit erneuerbaren Energien

09.07.2022

Kreative Mithilfe ist gefragt

Zukunft gibt es nur mit erneuerbaren Energien

Die Angst sitzt anscheinend tief. Die Angst, dass die Abkehr von fossilen und atomaren Energieträgern zu Engpässen, „Blackouts” oder sozialen Unruhen führen könne. Einige Menschen halten durch die aktuellen Umstände sogar an der Idee fest, man könne die drei noch bestehenden Atomkraftwerke weiterlaufen lassen,

S4F Mz/Wi meets Volker Hans

Volker Hans (Mitte) war zu Gast auf dem Mainzer Campus bei „S4F Mz/Wi meets“, um mit Roland Bednarz (links) und Apl.-Prof. Doris Vollmer (rechts) von den Scientists for Future Mainz/Wiesbaden über regionalen Klimaschutz zu reden.

Volker Hans ist Beigeordneter des Dezernats VII – Fördermittelmanagement der Stadt Mainz, Mitglied des Stadtvorstandes und der kommunalen FDP. Mit ihm haben wir über Möglichkeiten und unsere Vorstellungen zum regionalen Klimaschutz diskutiert.

Leserbrief: Methan ist das Problem

05.02.2022

Zur Entscheidung der EU-Kommission, Atomkraft und Erdgas als nachhaltig einzustufen
Methan ist das Problem

Die EU-Kommission will Atomkraft und Erdgas als nachhaltig einstufen. Die Bedeutung der Einstufung ist enorm. Sie entscheidet, wo Fördermittel hinfließen und lenkt damit Geldanlagen und Geldströme. Aber was ist das Problem bei Erdgas? Bei der sauberen Verbrennung von Erdgas entstehen tatsächlich 30 Prozent weniger Kohlendioxid (0,20 kg CO2 pro kWh für Erdgas,

Leserbrief: In Photovoltaik investieren

10.01.2022

Zu den Steuereinnahmen in Milliardenhöhe durch das Unternehmen Biontech
In Photovoltaik investieren

Biontech-Steuermilliarden – Chance für das Mainzer Klima? Die Stadt Mainz hat über eine Milliarde zusätzlicher Steuern eingenommen. Dies bietet eine riesige Chance für Investitionen in den dringend benötigten Klimaschutz. Zum Beispiel können wir mit nur einem Bruchteil dieses Geldes alle öffentlichen Gebäude mit Solarzellen ausstatten!