Menschheitsproblem Klimawandel und die Dringlichkeit zu handeln

Der menschengemachte Klimawandel stellt eines der großen Menschheitsprobleme dar. Nach einer Zusammenfassung der gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnisse zeigt Prof. Dr. Volkmar Wirth in seinem Vortrag auch, wie sich aus neueren Forschungsergebnissen Konsequenzen für den Umgang mit der Klimakrise ziehen lassen.

Wer? Prof. Dr. Volkmar WirthWas? kostenfreier, öffentlicher Vortrag (keine Anmeldung notwendig)Wann? Am 22.09. um 17 UhrWo? Im Hörsaal C01 (im Chemie-Hörsaalgebäude auf dem Campus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz)
Weitere Informationen: www.schule.physik.uni-mainz.de/vortrag-klimakrise

Bäume im Klimastress (Radtour)

Bericht (Jochen Werner, AZ)

Förster: Wald wird künftig nicht mehr so hoch werden

Veranstaltung zu Folgen des Klimawandels im Lennebergwald: Totholz kann sich auch negativ auswirken / Warnung vor Brandgefahr

MAINZ. Der Klimawandel ist längst angekommen, es wird heißer und immer trockener. Die Bäume sind im Stress. Gerade einmal zehn Millimeter Niederschlag fielen in der Region um Mainz im kompletten Juli dieses Jahres.

Leserbrief: Wind für das Klima

16.07.2022

Zu Energieversorgung und Ökostrom
Wind für das Klima

Bei der Diskussion um den großflächigen Ausbau der Windkraft und Solarenergie höre ich immer wieder: „Es gibt doch Zeiten, wo der Wind nicht weht und die Sonne nicht scheint.“ Dies ist wahr, aber trotzdem zu kurz gedacht. Hier bin ich tatsächlich dem technischen Fortschritt dankbar. Wir erleben gerade eine massive Zunahme von E-Autos.

Klimakommunikations-Workshop mit Kathrin Macha (Psy4F)

Klimakommunikation: Wie können wir unser erlerntes Wissen zur Klimakatastrophe weitergeben und wie können wir andere Menschen damit wirklich erreichen?

Am Dienstagabend, dem 12.07.2022, durften wir dank unserer Referentin und Psychotherapeutin Kathrin Macha an einem sehr spannenden Workshop zum Thema Klimakommunikation teilnehmen. Wir haben einen kleinen Einblick in die psychologische Sichtweise bezüglich der Klimakommunikation bekommen und sind neugierig auf mehr.

Prof. Sebastian Seiffert im Gespräch bei CLI:MATE

Wie kann gesellschaftliche Transformation gelingen?

In der ersten Folge von „cli:mate – Der Podcast zu Klimawandel-Folgen und Anpassungsstrategien“ interviewte Nina Hensch den Chemiker und Scientists For Future Mainz/Wiesbaden-Aktiven Prof. Sebastian Seiffert über den aktuellen Bericht des IPCC (Stand: 04/2022).

Worum geht´s?

„Welche Möglichkeiten haben wir, Emissionen zu begrenzen und in welchen Bereichen lassen sie sich deutlich verringern,

Die Treiber der Klimakrise

Die Treiber der Klimakrise – wissenschaftliche Grundlagen und unsere Optionen

Vortrag im Rahmen der KLIMAkademie 2022

Prof. Dr. Mark Lawrence, wissenschaftlicher Direktor des Instituts für transformative Nachhaltigkeitsforschung in Potsdam, berichtet über die Grundlagen der Klimaphysik. In seinem Vortrag wird er auf den aktuellen Stand der Wissenschaft eingehen. Anschließend wird er unsere Handlungsmöglichkeiten aufzeigen und darstellen,

Rhetorik Workshop

Du gibst mal wieder einen Input zu den Auswirkung des Klimawandels, weil die Menschen einfach nicht zuhören und du möchtest einen bleibenderen Eindruck hinterlassen? Dann komm zu uns in den Rhetorik-Workshop! Hier wirst du lernen wie man mit kleinen Kniffen überzeugender wirkt, sodass du einen noch bleibenderen Eindruck bei den Zuhörenden hinterlassen kannst. Wir beginnen gemeinsam mit einer Input- und Mitmachphase und enden mit einem indiviudellen Coaching,

Wald-Klima-Wanderungen

Text: Timo Graffe (Projektkoordinator), Zukunftsmodul

Am 09. und 10. Juli 2022 finden die Wald-Klima-Wanderungen der Universität Mainz statt! Die Wanderungen durch die Natur rund um Mainz werden von ausgebildeten Klimabotschaftern begleitet, die uns die bereits jetzt ersichtlichen Folgen des Klimawandels für die Natur in unserer unmittelbaren Nähe aufzeigen.

Im Zentrum der Wanderungen stehen dabei Themen wie die Betroffenheit der Wälder von klimatischen Veränderungen,

S4F Mz/Wi meets Volker Hans

Volker Hans (Mitte) war zu Gast auf dem Mainzer Campus bei „S4F Mz/Wi meets“, um mit Roland Bednarz (links) und Apl.-Prof. Doris Vollmer (rechts) von den Scientists for Future Mainz/Wiesbaden über regionalen Klimaschutz zu reden.

Volker Hans ist Beigeordneter des Dezernats VII – Fördermittelmanagement der Stadt Mainz, Mitglied des Stadtvorstandes und der kommunalen FDP. Mit ihm haben wir über Möglichkeiten und unsere Vorstellungen zum regionalen Klimaschutz diskutiert.

Leserbrief: Windenergie statt russisches Gas

26.02.2022

Zu den steigenden Energiepreisen
Windenergie statt russisches Gas

Die Situation in der Ukraine eskaliert. Leider ist auch der Russlandkonflikt von Rohstoffen beeinflusst oder gar bestimmt. Die südöstlichen Gebiete der Ukraine verfügen über große Gas- und Kohlereserven. Russland will sich diese riesigen Energievorkommen sichern und seine Macht betonen. Förderengpässe und der Russlandkonflikt treiben auch die Energiepreise in die Höhe.